Badminton-Fun-Grew Chemnitz

20. März 2020, gepostet in Ausrüstung, BadmintonBadmintonschläger Gadgets und Upgrades

Kann man einen Badmintonschläger auch aufwerten?

Genau um diese Frage soll es uns heute gehen. Es gibt eine Reihe sehr interessanter Badmintonschläger Gadgets, mit denen du dein Modell aufwerten kannst. Es ist egal, ob du mit deinem Griffdurchmesser nicht zufrieden bist, dir die Gewichtsverteilung deines Schlägers nicht passt oder du nach einem Monitoring-System zur Verbesserung deiner Spielweise suchst. Irgendwie hat der Markt für jedes Problem eine Lösung parat.

In diesem Artikel kannst du dich Informieren, welche Möglichkeiten es gibt, deinen Badmintonschläger zu modifizieren.

Technische Trainingshilfe – Monitoring-Systeme

Das erste Badmintonschläger Gadget über das wir reden wollen ist ein Fest für alle Statistiker. Möchte man das eigene Spiel verbessern, sollte man sich seine eigenen Fehler bewusst machen und daraus lernen. Wenn wir keinen Trainer haben, der uns beim Spielen über die Schulter schaut und unsere Spielzüge auswertet, gibt es die Möglichkeit ein Monitoring System zu verwenden.

Seit bereits 2015 versuchen sich die ersten Firmen auf dem chinesischen Markt daran einen Sensor zu entwickeln, der das eigene Spielverhalten dokumentiert und auswertet. Der Sensor wird am Griff eures Badmintonschlägers befestigt und wiegt je nach Modell zwischen 5 und 8 g. Die Datenübertragung erfolgt dann per Bluetooth an eine Handyapp.

Das hat natürlich auch Einfluss auf das spielerische Verhalten eures Badmintonschlägers. Aus einem kopflastigen Modell kann so sehr schnell auch ein grifflastiger Schläger werden. Das haben auch Bekannte Schläger-Hersteller erkannt. Die Firma Oliver hat zum Beispiel den ersten Schläger mit einem integriertem Sensor entwickelt.

Aber uns soll es heute darum gehen, wie wir unseren eigenen Badmintonschläger ein Update verpassen können. Der bei uns bekannteste Sensor zum Nachrüsten an den eigenen Schläger kommt von der chinesischen Firma Coollang.

Coollang Xiaoyu 2.0

Die Firma Coollang stellt eine ganze Reihe von Monitoring Sensoren zur Verfügung. Egal ob für Tennis, Baseball oder Badminton, es ist für jeden was dabei. Der Xiaouyu 2.0 ist dabei speziell entworfen die Anwendung im Sport Badminton.

Technische Daten

  • das Aufladen des Sensors erfolgt über einen Micro-USB
  • die Akkulaufzeit ist bei aktiver Nutzung mit 6 Stunden, bzw. 30 Tage im Standby angegeben
  • der Sensor mit Befestigung wiegt 5 g
  • die Datenübertragung erfolgt über eine Bluetooth 4.0 Schnittstelle
  • Zubehör: kostenlose App “Smart Badminton”

Handy-App – Smart Badminton

Smart Badminton - App Hud

Der Coollang Xiaoyu 2.0 ist bereits die zweite Version des Sensors. Mithilfe einer zugehörigen App kannst du auswerten, wie viel Kraft deinem Schlag innewohnt, der Radius deiner Schlagbewegungen lässt sich ermitteln und auch die Schlaggeschwindigkeit wird erfasst. Kalorienverbrauch, Schrittzähler, zurückgelegte Wegstrecke, so ziemlich alles soll von dem kleinen Ding getrackt werden. Sogar eine Echtzeit 3D Bewegungsaufzeichnung ist vorhanden. Wir sprechen hier also von einem erstklassigem Nintendo Wii Kontroller für das Badminton-Spielfeld.

Zudem werden deine Trainingsdaten in der App gespeichert, was den Vorteil hat, dass du deine positiven Trainingseffekte auch messbar machst.

Die App mit dem schönen Namen “Smart Badminton” ist für alle gängigen Android uns iOS Handys in englischer Sprache verfügbar und lässt sich einfach über den App Store herunterladen. Du kannst dir die App auch ohne einen Sensor herunterladen und im Vorfeld ansehen, musst dich aber dafür in der App registrieren.

Mithilfe des in der App integriertem Coollang Xiaoyu Badminton Training Systems wird dir aktiv bei der Auswertung deiner Daten geholfen und du bekommst Hinweise um deine Technik und Bewegungsabläufe zu optimieren. Lehrvideos innerhalb der App sollen zusätzlich unterstützend wirken.

Der Hersteller wirbt auf seiner Seite mit weiterentwickelten Algorithmen zur Bewegungserfassung. Über 96 % deiner Bewegungen soll das System erfassen können. Sogar ein eigenes soziales Netzwerk und ein Ranking-System sind integriert. Hier könnt ihr euch austauschen und bekommt News rund ums Thema Badminton.

Aber Achtung an alle Datenschutzfreunde, das Ding will Zugriff auf so ziemlich alle verfügbaren Rechte deines Handys. Du solltest dir im Vorfeld darüber im Klaren sein, ob du das auch möchtest. Der oben bereits erwähnte Badmintonschläger Oliver Plasma TX5 arbeitet mit der gleichen App.

Zusatzgewichte “Balancer”

Balancer ist das Zauberwort, für alle die mit dem Gewicht, oder der Gewichtsverteilung ihres Badmintonschlägers nicht zufrieden sind. Der Name Balancer kommt daher, weil du mit diesem mini Gadget den Schwerpunkt deines Schlägers verändern kannst. Es handelt sich hier um Bleigewichte, die du in Form eines selbstklebenden Bands überall an deinem Schläger befestigen kannst.

Die Gewichte werden einfach auf deinen Schläger aufgeklebt und können zu jeder Zeit wieder entfernt werden. Das ist praktisch, um zum Beispiel verschiedene Settings zur Gewichtsverteilung auszuprobieren.

  • So kannst du zum Beispiel testen, ob du besser mit griff- oder kopflastigen Schlägertypen zurechtkommst.
  • Ein anderer Anwendungsfall könnte auch das Ausgleichen des oben beschriebenen Sensors sein. Allerdings musst du dann schauen, dass dir dein Racket nicht zu schwer wird

Im Set bekommst du 6 x 3 Gramm schwere Bänder, die du allerdings auch kürzen kannst. Damit lässt sich das Gewicht beliebig anpassen. Ein Band ist etwa 8 mm breit.

Griffbänder

Eins der wichtigsten Badmintonschläger Gadgets ist das Griffband. Das Thema Griffbänder haben wir schon einmal in unserem Badmintonschläger Eigenschaften Blog angerissen. Allerdings ist das Griffband ein so wichtiger und unterschätzter Teil deines Schlägers, dass wir ihr noch einmal ausführlich darauf eingehen wollen.

Schon durch nur kleine Optimierungen kannst du deinen Spielkomfort und damit den gesamten Eindruck vom Spiel deutlich verbessern. Das Griffband ist die Verbindung, zwischen dir und deinem Badmintonschläger. Es sollte also möglichst angenehm für dich sein.

Außerdem stellt das Verwenden eines speziellen Griffband Typs keine Einschränkung im Wettkampfbereich dar.

Griffbänder haben eine ganze Reihe unterschiedlicher Funktionen:

  • Anpassung der Griffgöße und damit einhergehend eine verbesserte Schlägerkontrolle,
  • Schock-/Vibrationsdämpfung,
  • Verminderte Blasenbildung,
  • Schweißabsorption der Handflächen und
  • das Verbessern des Schläger-Komforts und Grips beim Halten des Schlägers
Badmintonschläger Gadgets und Upgrades

Man sollte das Griffband als Verbrauchsgegenstand ansehen. Je länger du deinen Schläger bespielst, desto mehr nutzt sich das Griffband natürlich ab.

Bei intensiven und regelmäßigen Spielen kannst du schon damit rechnen, dein Griffband alle 6 Monate zu erneuern. Zum Glück bietet der Markt ein sehr breites Sortiment an Produkten. In Form und Farbe gibts kaum Einschränkungen.

Basic Grip – Basisgriffband

Nun gibt es natürlich nicht nur eine Art von Griffbändern. Nein, es gibt sogar insgesamt drei. Drei Bänder, die jedes für sich unterschiedliche Aufgaben übernehmen.

Kaufst du dir einen neuen Badmintonschläger, so ist da erstmal das Basisgriffband. Durch den Hersteller wird dieses an den Enden des Schlägergriffes verklebt und ist damit schwer zu wechseln.

In der Regel ist das Wechseln aber auch nicht notwendig. Hier solltest du die Finger von zulassen und das Band nur im Notfall tauschen. Musst du aus irgendwelchen Gründen trotzdem ran, empfehlen wir immer zu einem Produkt eines spezialisierten Herstellers.

Overgrip – “Übergriffband”

An dieser Stelle kommt nämlich Griffband Nummer zwei zum Einsatz. Der sogenannte Overgrip, dieser wird einfach über das Basisgriffband gewickelt und an Anfang und Ende des Griffes verklebt.

Der Vorteil dabei, du kannst es in wenigen Minuten Wechseln und ohne das Basisgriffband zu verändern, den Umfangs deines Schlägergriffes an deine Handgröße anpassen. Außerdem erhöht der Overgrip die Dämpfung beim Auftreffen des Federballs. Im Allgemeinen wird das Griffgefühl weicher und komfortabler.

Towel Grip – Frottee-Griffband

Das Frottee-Griffband ist der speziellste Typ unter den Griffbändern. Es ist ein wenig, als würde man ein weiches Handtuch in den Händen halten. Seine Hauptaufgabe ist die Schweißabsorption. Allerdings baut das “Handtuch” auch ganz schön auf.

Du musst schauen, ob der Griffdurchmesser mit diesem Band noch angenehm ist. Du kannst das Frottee-Griffband sowohl als Basis, wie auch als Overgrip nutzen.

Vor dem Wickeln brauchst du keine Angst zu haben.

Im Internet, bzw. auf YouTube findest du zahlreiche Tutorials dazu. Wir haben dir ein Video herausgesucht, das zeigt, wie du Basis Griffband, Over grips und Frottee Griffband auf deinen Schläger aufziehen kannst

How to grip a Badminton racket - 4 ways

Griffband Puder als zusätzlicher Problemlöser

Kein wirkliches Badmintonschläger Gadget, aber ein Problemlöser, der zum Thema passt.

Hast du beim Spielen das Gefühl, dass dir dein Schläger aus der Hand gleitet, kannst du als letztes Mittel noch zu Griffband Puder greifen.

Vielleicht kennst du Puder schon aus anderen Sportarten. Ich kann mich noch an den bösen Barren aus dem Sportunterricht erinnern. Dort hatten wir auch Puder, um ein Abrutschen zu vermeiden. Das Prinzip ist beim Badminton genau das Gleiche.

Das Puder wird auf den Handflächen verteilt und sorgt für verbesserten Grip. Schweißhände haben dadurch keine Chance mehr dein Spiel negativ zu beeinflussen.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Dein Feedback hilft uns besser zu werden, denn ohne deine Meinung können wir uns nicht verbessern. Aus diesem Grund sind wir für jedes Rating sehr dankbar. Es werden keine Daten von dir gespeichert!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Badmintonschläger Gadgets und UpgradesLoading...

Werbepartner
Mit * gekennzeichnete Verlinkungen sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. [Quelle: affima.de]

verfasst von Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.