Badminton-Fun-Grew Chemnitz

Alles rund ums Thema Badminton spielen

Willkommen in der Abteilung unserer Seite, in der sich alles rund ums Badminton spielen dreht. Hier bekommst du einen vollständigen Eindruck zum Thema Badminton.

In den letzten Jahren hat unser Sport immer mehr Zulauf bekommen. Seit 1992 ist Badminton sogar Teil der Olympischen Spiele! Nutzen wir dieses Wissen als Motivation, um uns weiter mit der Materie zu beschäftigen.

Badminton spielen Geschichte

 Wie das Badminton spielen erwachsen wurde

 Wie das heutige Badminton entstanden ist

Wie alles auf der Welt hat auch Badminton eine Geschichte. Bereits in antiken Zivilisationen wie Griechenland, China oder Indien wurden frühe Formen des Federballs gespielt. Auch im europäischen Adel des Barock lieferten sich an den Höfen die Adligen spannende Matches.

Zu dieser Zeit wurde Badminton noch als “Battledore” oder “Jeu de volant” bezeichnet. Das Ziel war es, sich mit zwei Spielern den Ball so oft wie möglich zu zuspielen. Ein überlieferter Rekord aus dem Jahre 1830 spricht dabei von 2117 Zuspielen ohne einen Fehler! 

Im Laufe der Jahre hat sich dann unser heutiges Wettkampfspiel Badminton entwickelt. Badminton ist ein Rückschlagspiel. Das Spiel wird mit zwei (Einzel) bzw. vier (Doppel) Personen gespielt. Das Ziel ist es, einen Federball so über das Netz zu Spielen, dass die Gegenseite ihn nicht regelkonform kontern kann. Dabei werden an jeden Spieler hohe Anforderungen an Schnelligkeit und Reaktionsvermögen gestellt. Auch Taktik ist eine wichtige Komponente. Von vielen wird das Badminton Spiel auch als Schach unter Belastung bezeichnet!

 Wichtige geschichtliche Eckdaten

Aus historischer Sicht gab es lange Zeit keine standardisierten Regeln. Am 12.10.1893 wurde von 14 Clubs die Badminton Association gegründet. Durch diesen Zusammenschluss gab es erstmalig eine Einheitlichkeit fester Regeln. Bereits 1914 umfasste der Verband durch stetigen Zuwachs 467 Clubs. 1934 stand man dann kurz vor der 1000er Marke.

Im Juli 1934 wurde daraufhin die International Badminton Federation (IBF) gegründet. Zu dieser Zeit waren 9 Mitgliedsländer gelistet: Dänemark, England, Frankreich, Irland, Kanada, Niederlange, Neuseeland, Schottland und Wales. Dieser Verband besteht bis heute. Er wurde aber 2006 in Badminton World Ferderation (BWF) umbenannt und ist der heutige Weltdachverband für den Sport Badminton. Stand 2018 gibt es 186 Mitgliedsstaaten, inklusive 5 Kontinentalverbänden.

Auch Europa hat seinen eigenen Badminton Verband. Badminton Europe oder kurz BE ist der 1967 in Frankfurt am Main gegründete europäische Dachverband für die Sportart Badminton. BE ist Mitglied der BWF und umfasst  52 Landesverbände (2017) als Mitglieder.

Der erste Badminton-Sportverein in Deutschland wurde schon 1903 gegründet (Bad Homburger Badminton-Club). Die erste Deutsche Meisterschaft fand 1953 in Wiesbaden statt. In diesem Jahr entstand im Westen Deutschlands der Deutsche Badminton Verband (DBV). Über diesen Verband trat Deutschland 1953 ebenfalls in die IBF ein. Auch in der DDR entstand 1958 ein Federballverband. Dieser wurde 1990 mit in den DBV eingegliedert. 1967 gehörte Deutschland zu den Gründungsmitgliedern des europäischen Badminton-Verbandes BE. In den neunziger Jahren erfolge die Integration von Badminton in den deutschen Schulsport. Der DBV umfasst 16 Landesverbände mit rund 217000 Mitgliedern und 2700 Vereinen. Dazu gesellen sich in Deutschland ca. 4,5 Millionen nicht gelistete Undercover-, Hobby- und Freizeitspieler.

Regeln im Badminton

Badminton ist ein Powersport. Die erste Partie gestaltet sich gerade für einen Anfänger oft wesentlich anstrengender, als durch das allseits bekannte Federballspiel erwartet und belächelt. Es stellt enorme Ansprüche an Beweglichkeit und Fitness. Macht im Gegensatz dazu aber auch eine ganze Menge Spaß. Badminton ist ein Sport, der super für Anfänger geeignet ist. Du wirst schnell Erfolgserlebnisse haben und merken wie du in jedem Match Fortschritte erzielst.

Damit so eine Partie nicht im Chaos ausartet gibt es natürlich feste Regeln. Bist du also Einsteiger und hattest bis jetzt nur die typischen Freizeit-Federballschläger in der Hand, dann solltest du dich als erstes über die offiziellen Spielregeln informieren. Diese werden in Deutschland von DBV herausgegeben. Da das offizielle Regelwerk aber bereits über 300 Seiten umfasst, haben wir hier die wichtigsten Regeln kurz für dich zusammengefasst

Badminton spielen Ausrüstung

Was braucht man zum Badminton spielen?

Möchtest du deinen Federballschläger gegen einen professionellen Badminton-Schläger eintauschen? Allerdings bist du vom Angebot überfordert und weißt nicht welche Schläger-Eigenschaften zu dir oder deiner Spielweise passen? Auch bei Federbällen gibt es bereits signifikante Unterschiede. Aus diesem Grund möchten wir dir mit den folgenden Artikel einen guten Überblick verschaffen.

Egal bei welcher Sportart, wenn du einen Sport ernsthaft betreiben willst, kommst du dauerhaft um ein wenig Equipment nicht herum. Im Internet findest du zahlreiche Tipps und Zusammenfassungen über den perfekten Schläger, die besten Laufschuhe oder das schönste pinke Fahrrad. Aus unseren Erfahrungen heraus möchten wir dir dabei helfen, die passende Ausrüstung für dich zu finden. 

Möchtest du Badminton spielen, gibt es zwei essentielle Spielmaterialien, um die du auf biegen und brechen nicht drum herum kommen wirst. Natürlich brauchst du zum einen Badmintonschläger. Dieser ist im Spiel deine Arm-Verlängerung, dein Schwert und dein bester Freund. Alles was du wissen musst um den passenden Schläger zu finden erfährst du in unserem Blog zum Thema “Tipps zur Schlägerwahl“.

Zusätzlich zum Schläger benötigst du als zentrales Spielelement, den “Badminton Ball“, der umgangssprachlich auch Federball, bzw. im Fachchinesisch auch als Shuttlecock bezeichnet wird. Alles zum Pfeil des Spieles findet ihr unter “alles rund um den Badminton Ball“. 

Spezielle Kleidung, Taschen oder passende Rucksäcke sind nicht erforderlich. Können aber ein schönes Gimmick darstellen. Wichtig ist bequeme Kleidung in der man sich gut bewegen kann. Wo dagegen nicht gespart werden sollte ist das passende Schuhwerk. Badminton lebt von schnellen Richtungswechseln mit starker Belastung auf die Fußgelenke. Mehr zu dem Thema erfährst du in unserem Artikel zum Thema “Zubehör und Gadgets“.

Hier findest du alle unsere bisher veröffentlichten Beiträge zum Thema Ausrüstung:

Badminton spielen theorie

 Alles rund ums Thema Spieltheorie

Wie bereits erwähnt, hat Badminton viel mit Taktik zu tun. Möchtest du dich also etwas tiefgründiger mit dem Spiel beschäftigen, kommst du um ein Basiswissen nicht herum. Interessierst du dich dafür, kannst du dir hier  mit uns theoretisches Wissen in Bezug auf das Badminton Spiel aneignen.

Hier findest du alle unsere bisher veröffentlichten Beiträge zum Thema Spieltheorie: