Badminton-Fun-Grew Chemnitz

26. März 2020, gepostet in Badminton, Schlagtechnik, TaktikSchlagtechnik – Der Drop

Vorwärts, rückwärts, immer und immer wieder

Nachdem wir uns mit dem doch sehr kraftvollem Clear beschäftigt haben, kommen wir heute zu einer Schlagtechnik, die sehr viel Gefühl erfordert. Die Rede ist von Drop und seinen Varianten.

Der Drop ist ein flach, nah übers Netz gespielter Ball dessen Aufgabe es ist den Gegner vor ans Netz zu holen. Richtig gespielt bleiben der Gegenseite als Return nur Schläge, die von unten ausgeführt werden. Er muss den Federball also am Netz heben. Die Möglichkeit mit Angriffsschlägen zu Kontern bleibt ihm dabei verwehrt.

Ein wichtiger Grundsatz im Badminton ist, dass man ein Spiel nicht von links nach rechts gewinnt, sondern immer von vorn nach hinten. Die Kombination aus lang gespielten Clears und kurzen Drops kann dafür ein gutes taktisches Mittel sein. Gerade ungeübte Spieler können auf diese Weise schnell unter Druck geraten.

Auch in die Spieleröffnung kannst du auf diese Weise starten. Ein lang gespielter Aufschlag mit einem schnell und Crossline gespielten Drop, sorgt bei deinem Gegner gleich zu Beginn für einen maximalen Laufweg. Dabei wird praktischerweise auch der Raum hinter ihm für unseren nächsten Spielzug frei.

Ausführung

Der Drop ist ein Überkopfschlag und unterscheidet sich vom Bewegungsablauf nur wenig vom Clear. Allerdings kommt es hier nicht auf die Kraft, sondern auf das Gefühl an, das wir in den Schlag legen.

  • Bei der Ausgangsstellung steht das Schläger seitige Bein hinter dem Körper, dass andere Bein rutscht etwas nach vorn. Das Körpergewicht wird auf das Schlagbein verlagert.
  • Der Schläger wird erwartungsgemäß hinter dem Körper nach oben gehalten. Die Schlaghand samt Oberkörper werden etwa 90° zum Netz nach hinten gedreht, der freie Arm zeigt nach oben zum Netz.
  • Der Balltrefferpunkt befindet sich leicht vor dem Kopf. Etwas weiter vorn im Vergleich zum Clear.
  • Wichtig ist, dass der Schlägerkopf im Moment des Ballkontaktes etwas den Winkel hat, in dem wir Spielen wollen. Das heißt, der Schlägerkopf zeigt nicht nach oben oder gerade, sondern ist leicht nach unten gerichtet.
How to Hit an Overhead Drop Shot in Badminton : Badminton

Netzdrop

Anwendung

Der Netzdrop wird vom eigenen Vorderfeld in das Vorderfeld des Gegners gespielt. Bei der Ausführung ist darauf zu achten, die Flugzeit des Balles möglichst zu minimieren. Erwischen wir den Ball direkt am Netz, können wir je nach Gegnerposition, mit einem längeren Crossline gespielten Ball, zusätzlich Druck aufbauen.

Wichtig dabei ist, dass der Netzdrop direkt über die Netzkante gespielt wird. Ein zu hoch gespielter Ball, gibt unserem Gegner die Möglichkeit, den Ball direkt tot zuschlagen.

Besonderheit

Den Netzdrop solltest du immer nur dann anwenden, wenn du selbst gerade nicht in Bedrängnis bist, bzw. du dir sicher bist mit dem Schlag punkten zu können. Du musst immer im Hinterkopf behalten, dass diese Schlagtechnik nur eine sehr geringe Flugzeit hat. Wenn dein Gegner an den Ball kommt, hast du wenig Zeit deine eigene Balance wiederzufinden.

  • Benutze den Netzdrop daher nie in Bedrängnis. Es sein denn, du bist dir absolut sicher, dass du punktest.
  • Da der Ausführende immer nahe am Netz steht, ist ein guter Konter ein schneller, weit gespielter Ball ins gegnerische Hinterfeld.
Badminton Schlagtechniken - Netzdrop

Drop aus dem Hinterfeld

Anwendung

Der Drop aus dem Hinterfeld ist ein Schlag, den wir kurz vor dem Netz des Gegners platzieren. Der Federball fliegt dabei aus unserem Hinterfeld in das Vorderfeld des Gegners.

Besonderheit

Weit gespielte Dropschläge sind immer ein Risiko für den Ausführenden. Denn beherrschen wir die Schlagtechnik nicht richtig und der Ball fliegt zu hoch übers Netz, gibt das unserem Gegner die perfekte Angriffsposition zum Totschlagen.

  • Kontert dein Gegner seinerseits mit einem Netzdrop und wir befinden uns zu weit in unserem eigenen Hinterfeld, können wir den Ball nicht mehr erreichen;
  • Machen wir ein Fehler bei der Ausführung und spielen den Federball zu hoch, befindet sich unser Gegner in einer idealen Angriffsposition;

Der Drop aus dem Hinterfeld sollte daher, vor allem im Einzelspiel, nur mit Bedacht angewendet werden.

Badminton Schlagtechniken - Drop

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Dein Feedback hilft uns besser zu werden, denn ohne deine Meinung können wir uns nicht verbessern. Aus diesem Grund sind wir für jedes Rating sehr dankbar. Es werden keine Daten von dir gespeichert!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Schlagtechnik - Der DropLoading...
verfasst von Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.